Rathausen (LU) Klosterkirche

Neustes Projekt

 

Die 1259 geweihte Kirche im luzernischen Rathausen ist Teil des ehemaligen Zisterzienserinnen-Klosters.

Der gesamte Innenraum der kantonal wie eidgenössich denkmalgeschützten Kirche soll im Jahr 2020 umfassend restauriert werden. «Zugleich ist eine erweiterte öffentliche Nutzung im Sinne eines Begegnungsraumes vorgesehen», sagt Dr. Esther Schönberger, Stiftungsratspräsidentin der „Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SBBL“ als Grundstückseignerin. «Menschen mit und ohne Behinderung werden sich hier barrierefrei treffen und austauschen.»

Die fachgerechte Restauration des Hauptaltars und der Seitenaltäre mit ihren ein- und mehrfarbig gefassten Holzstatuen, dem Stuckmarmor, reichen Vergoldungen und Ölgemälden erfordert allein die Summe von 150'000 Franken.

Abblätternde Vergoldungen, Verbleichungen und mehr bedrohen die Rokoko-Altäre, deren historische Substanz nun in mehreren Arbeitsschritten gesichert werden soll.

Helfen Sie mit, dieses schützenswerte Kleinod zu erhalten? Ganz herzlichen Dank für Ihre Zuwendung!

 

Interessante Einblicke und Wissenswertes zur Kirchengeschichte aus erster Hand... das offerieren wir Spenderinnen und Spendern ab CHF 120.--.

Erfahren Sie vor Ort mehr über die Geschichte der über 750-jährigen Klosterkirche, die im Laufe der Jahrhunderte immer wieder Veränderungen unterworfen war.

Gerne offerieren wir Spender/innen ab CHF 120.--, die sich für eines der nachfolgenden Daten angemeldet haben, eine Führung in Rathausen mit anschliessendem Apéro.

 

Daten:                    SA, 28. September 2019 

Uhrzeit:                  10 Uhr

Dauer:                    1 – 1.5 Stunden (?)

Teilnehmende:       max. 30. Als Spender/in können Sie 1 Begleitperson mitbringen.

 

Anmeldung an:    info@kulturgut-stiftung.ch (bitte „allein“ oder „mit Begleitperson“ angeben)

oder per Telefon 041 371 07 43 (Dienstag: 8:30 – 11:30 und 14:00 – 16:30 Uhr)

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und von uns bestätigt.